Universität Osnabrück

Institut für Erziehungswissenschaft


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Dr. phil. Kaja Kesselhut

Pädagogische Kindheits- und Familienforschung

Fachbereich 3: Erziehungs- und Kulturwissenschaften
Artilleriestr. 34
49076 Osnabrück

Raum: 68/101
Tel.: +49 541 969-3484
E-Mail: kaja.kesselhut@uni-osnabrueck.de

Sprechzeiten:

Sprechstundentermine in der vorlesungsfreien Zeit: 13.02; 03.05; 26.03 jew. 11:30 bis 12:30 Uhr (ich bitte vorab um Anmeldung per Email)

Schwerpunkte

  • Familienforschung
  • Kindheitsforschung
  • Pädagogik der frühen Kindheit
  • Verhältnis zwischen Familie und Institution (insbes. Krippe/KiTa/Schule)
  • Ethnografie und Praxistheorien

Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2024
  • Das 'normale' Kind.

    Historische und aktuelle Perspektiven auf die Standardisierung von Kindheit

Forschung

 

sendfile.php?type=0&file_id=72a6006022828a840125ab7b5ca991f0&file_name=flyer_teilnahme_studie_2023_foto.jpg

Funktionen und Mitgliedschaften

Mitglied der DGfE

  • Sektion Allgemeine Erziehungswissenschaft; Kommission Pädagogische Anthropologie
  • Sektion Sozialpädagogik und Pädagogik der Frühen Kindheit; Kommission Pädgogik der Frühen Kindheit


Universitäre Funktionen

  • Mittelbauvertretung im Masterzulassungsausschuss ‚Bildung und Erziehung in gesellschaftlicher Heterogenität‘
  • Co-Leitung der AG Studiengangsentwicklung Bachelor/Master Erziehungswissenschaft

Vorträge

  • Familiale Sozialisation und kindliche Akteurschaft. Arbeitstagung 'Geschwistersozialisation in Viel-Kind-Familien', Europa-Universität Flensburg, 8.10.2023 [Einladung; gemeinsam mit Domink Krinninger].
  • Elternschaft und Familienleben im Kontext von Flucht und Migration. Vortrag im Rahmen des Forums Migration und Ehrenamt an der Kreisvolkshochschule Ammerland; Westerstede, 22.06.2023 [Einladung].
  • Das erste Lebensjahr zwischen Familien- und Bildungskindheit. Ethnografische Perspektiven auf die früheste Kindheit. Vortrag auf der Jahrestagung der Kommission Pädagogik der frühen Kindheit an der Universität Leipzig, 09. – 11.03.2023 [CfP].
  • Ethnografie in und mit Familien. Workshop im Rahmen des Studiengangs 'Kindheitspädagogik und Familienbildung' an der TH Köln, 15.11.2022 [Einladung].
  • Das Kleinstkind im Schutz- und Schongebiet von Familie und Krippe. Vortrag im Rahmen des Workshops „Zwischenräume – pädagogische Bezugnahmen auf Privatheit und Öffentlichkeit“ an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 31.03.2022.
  • Erziehungswissenschaftliche Ethnografie. Vortrag auf der Nachwuchstagung der DGfE-Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe an der Universität Osnabrück, 21.09.2021 (gem. mit Dominik Krinninger).
  • Vom ‚Dümmling‘ zum ‚Forschergeist in Windeln‘. Der Wandel des Kindheitsbildes in der empirischen Säuglingsforschung. Vortrag im Rahmen der Vorlesung ‚Pädagogische Diskurse‘ an der Universität Osnabrück, 04.05.2021.
  • Kleinstkindheit zwischen Familie und Institution. Einblicke in die sozialwissenschaftliche Säuglings- und Kleinstkindforschung. Vortrag im Rahmen der Vorlesung „Einführung in die Kindheits- und Familienforschung“ an der TH Köln, 14.12.2020.
  • Familien als Bildungsagenturen? Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung 'FamilienLeben. Familiale Lebensführung in der Gegenwartsgesellschaft' an der Universität Osnabrück, 04.12.2019 (gem. mit Dominik Krinninger).
  • Translating ethnographic research on family life for television. Keynote-Vortrag auf der Tagung: Going Public? Ethnography in Education and Social Work and it's Publics. Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 01.11.2019 (gem. mit Dominik Krinninger).
  • Familie_Krippe. Ethnographie eines Übergangs. Vortrag auf dem DGfE-Kongress 2018: "Bewegungen". Universität Duisburg-Essen, 21.03.2018.
  • Stille Post. Zur Transformation institutioneller Impulse in Familien. DGfE-Kongress 2018: "Bewegungen".  Universität Duisburg-Essen, 21.03.2018 (gem. mit Dominik Krinninger und Richard Sandig; Co-Autorinnenschaft).
  • „Lernst du eigentlich auch hier oben? Nö, warum glaubst du denn sonst, dass hier alles vollgestellt ist.“ Präskripte und Spielräume um Kinderzimmer, Schreibtische und Hausaufgaben. Vortrag auf der Tagung ‚Materialitäten der Kindheit. Körper – Räume – Dinge‘ der DGS-Sektionen ‚Soziologie der Kindheit‘ und ‚Soziologie des Sports‘. Universität Trier, 22.09.2017, [CfP] (gem. mit Dominik Krinninger und Richard Sandig).
  • Familien als Bildungsagenturen? Vortrag auf dem Fachtag 'Bildung Inklusion Profession'. Perspektiven für Kindheitspädagogik und Familienbildung. TH Köln, 01.06.2017 (gem. mit Dominik Krinninger).
  • Die Familie als differenzierte Akteursgemeinschaft. Zwischenergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur familialen Bearbeitung des Übergangs in die Grundschule. Vortrag auf der Jahrestagung der Kommission Pädagogik der frühen Kindheit (Kinder und Kindheiten. Frühpädagogische Perspektiven). Universität Hildesheim, 11.03.2017 (gem. mit Dominik Krinninger und Richard Sandig).
  • Veränderungen in der Familie in der Phase des Übergangs des Kindes in die Grundschule. Forschungsergebnisse und Fallbeispiele. Vortrag auf dem 3. Fachtag im Bildungsnetzwerk Kita-Grundschule "Familie im Übergang". Stadt Sankt Augustin, 23.06.2016 (gem. mit Dominik Krinninger).
  • Ethnographische Familienforschung im Spannungsfeld zwischen Öffentlichkeit und Privatheit. Vortrag auf der Tagung "Ethnographie der Praxis - Praxis der Ethnographie". Universität Hildesheim, 22.2.2016 (gem. mit Dominik Krinninger).
  • Werkstattbericht: Empirische Zwischenergebnisse aus dem DFG-Projekt 'Familiale Bearbeitung des Übergangs in die Grundschule. Vortrag auf dem Workshop 'Familie als Ressource'.  Ausgerichtet vom Arbeitskreis Historische Familienforschung (AHFF) in der Sektion Historische Bildungsforschung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. Universität zu Köln, 29.01.2016.
  • Familie als gestalteter Erfahrungsraum für Kinder. Vortrag auf der Jahrestagung der Kommission Qualitative Bildungs- und Biographieforschung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft: Dinge und Raum in der qualitativen Bildungs- und Biographieforschung. Universität Duisburg-Essen, 02.10.2015 (gem. mit Dominik Krinninger und Markus Kluge).
  • Familienforschung meets Kinder- und Jugenddiabetologie. Vortrag auf dem Arbeitstreffen des Zirkels für Qualitätssicherung und Fortbildung im Bereich der Diabetesbehandlung von Kindern und Jugendlichen und deren Familien. Kinderhospital Osnabrück; 23.09.2015 (gem. mit Hans-Rüdiger Müller).
  • "Let’s just see how Mario is!" Construction of the ‘learning child’ and the parents’ role in parent-teacher conferences. Vortrag im Rahmen des Symposiums "The practice of parent-teacher partnerships: Ethnographical, discourse-theoretical and praxeological perspectives on a heterogeneous construct" auf der 23. Conference of the European Early Childhood Education Research Association (EECERA). 30.08.2013; University of Tallinn/Estonia (gem. mit Marc Schulz).

Lebenslauf

Forschung

Funktionen und Mitgliedschaften

Publikationen

Vorträge