Universität Osnabrück

Institut für Erziehungswissenschaft


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Personendetails

Prof. Dr. phil. habil. Thomas Bals

Institut für Erziehungswissenschaft
Heger-Tor-Wall 9
49074 Osnabrück

Raum: 26/104
Tel.: +49 541 969-6305
tbals@uos.de

http://www.bwp.uni-osnabrueck.de/professur_bals/personen/thomas_bals.html

Lebenslauf

Beruflicher Werdegang:

Studium der Wirtschaftspädagogik (Staatsexamen Lehramt) und der Psychologie (Dipl.-Psych.) an der Universität Köln; zunächst wissenschaftlicher Mitarbeiter am dortigen Institut für Berufs-, Wirtschafts- und Sozialpädagogik und nebenberuflicher Lehrer an einer Fachschule. Anschließend wissenschaftlicher Angestellter bzw. Akademischer(Ober)Rat und nach Promotion (1989) und Habilitation (1995) Ernennung zum apl. Professor (1998) im Fachgebiet Berufs- und Wirtschaftspädagogik an der Universität Osnabrück. Von April 2002 bis März 2009 Hochschuldozentur (C2) für "Medizin- und Pflegepädagogik" im Institut für Berufliche Fachrichtungen der Fakultät Erziehungswissenschaften an der Technischen Universität Dresden. Seit April 2009 W3-Professur für "Berufspädagogik" im Fachbereich Erziehungs- und Kulturwissenschaften an der Universität Osnabrück. Visiting Scholar am European Institut der School of International and Public Affairs (SIPA) an der Columbia University/ New York von April bis September 2012. In der Selbstverwaltung der Universität Osnabrück von April 2011 bis März 2015 Geschäftsführender Leiter des Instituts für Erziehungswissenschaft und seit April 2015 Dekan des Fachbereich Erziehungs- und Kulturwissenschaften, seit April 2016 zugleich Dekanesprecher.

Lehrveranstaltungen